Verspannt?

Mann mit Verspannung

Bist du auch manchmal verspannt?

Ich bin öfters über dem Schulterbereich und Nacken verspannt. Das kommt einerseits vom vielen Arbeiten am Computer und andererseits auch von den Sportarten, die ich treibe.

Letzten Samstag bin ich von einer längeren Motorradtour zurückgekehrt. Heute morgen, als ich am PC sass, merkte ich diese Verspannung wieder. Die Muskeln meines Schultergürtels waren sehr verspannt. So beschloss ich eine kurze Pause einzulegen. Ich versetzte mich in Selbsthypnose, wartete ca. 1 Minute, damit ich genügend tief war und fing an mir Suggestionen zu geben, die Muskeln zu lösen. Dann fragte ich mich, was sonst noch helfen würde und machte dann ein paar Arm- und Kopfbewegungen, um die Muskeln zu dehnen und anschliessend zu lockern. Dann kam ich aus der Hypnose heraus.

Diese ganze Übung dauerte nicht mehr als 3 Minuten. Meine Muskeln waren nun schon viel entspannter und ich fühlte mich wieder wohler.

Eine Viertel Stunde später, merkte ich, dass noch nicht ganz alles gelöst war, deshalb wiederholte ich die Übung. Meine Erfahrung zeigt, dass ich die Übung 2 bis 3 mal über 2 Tage verteilt wiederholen muss.

Man kann diese Übung mit Visualisierung verstärken, indem man sich vorstellt, wie mit einer Nadel Akupressur betrieben wird, wie man jeden Muskel mit den Händen sorgfältig lockert, wie die Muskeln massiert werden oder wie ein Thermopad aufgelegt wird. Nutze deine Fantasie und brauche die Technik, die dir persönlich hilft.

Wie schnell schaffst du es, deine Muskeln mit Selbsthypnose zu lösen?

Interessiert Selbsthypnose zu lernen? Ich führe Sie in die Kunst der Selbsthypnose an nur drei Abenden ein. Erfahren Sie mehr auf der Seite: Selbsthypnose-Kurs.

<< zu allen Erfahrungsberichten