Blog

Wie viel Zeit kosten Dich Deine negativen Glaubens

Mann mit Geld vor Stirn

Kennst Du die folgende Situation auch?

Du hast ein Ziel und weist ziemlich gut, wie Du es erreichen kannst. Doch dann fängst Du eine Sache aufzuschieben. Du findest Anderes, das wichtiger ist. Du findest Ausreden, um dieses nicht zu machen, Ausreden, die ganz plausibel tönen. Aber wenn Du auf diese Situation genau hin schaust, merkst Du, dass Du diese Aufgabe vor Dir her schiebst und wenn Du genau hin hören würdest, dann würdest Du merken, dass Du Dir Negatives sagst. Sachen, die Dich klein halten oder Sachen um Dich in Sicherheit zu halten. Da sind Ängste oder Selbstzweifel. Du versuchst in Deiner Komfortzone zu bleiben.

Hast Du je darüber nach gedacht, wie viel weiter Du heute wärst, wenn Du nie etwas aufgeschoben hättest und alles mit Freude gemacht hättest? Hättest Du nicht unglaublich viel Zeit und Energie gespart, wenn Du alles mit Leichtigkeit erledigt hättest?

Wir alle haben solche Sachen. Wir können daran arbeiten und können solche Blockaden los werden und Deine Glaubenssätze ändern.

Sobald Du Dein Mindset änderst, wirst Du viel öfter im Flow sein und Du wirst Deine Ziele schneller und leichter erreichen.

Die folgenden Punkte werden Dir helfen dorthin zu kommen:

  • Bereite eine Liste in Deinem Smartphone vor (Es gibt viele Apps für Listen)
  • Beginne aufmerksam zu sein und solche Momente des Aufschiebens zu bemerken
  • Nimm Dir einen Moment Zeit, um die Sätze wahr zu nehmen, die Du in einer solchen Situation sagst. Was sind die limitierenden Glaubenssätze? Was ist Dein Mindset?
  • Notiere die Glaubenssätze in Deine Liste
  • Arbeite an Deinem Mindset
    • Schreibe neue positive Glaubenssätze
      • Fühle die negativen Glaubenssätze
      • Visualisiere und fühle die neuen Glaubenssatz
    • benutze eine Technik, die Dir hilft Dein Mindset zu ändern
      • EFT
      • Selbsthypnose
      • Hol Dir einen Coach
<< zu allen Blogs