Aufklärung über Hypnose

hypnose

Hypnose braucht dringendst Aufklärung

Heute Mittag war ich in der Stadt Winterthur und habe ein paar Flyer für die Selbsthypnose-Kurse für Schüler und Studenten an Schüler verteilt.

Ich war völlig überrascht oder soll ich sagen sogar schockiert über die Reaktionen dieser jungen Leute. Als sie das Wort Hypnose hörten wurden sofort defensiv, misstrauisch und zum Teil konnte ich sogar etwas Angst in ihrem Gesichtsausdruck erkennen.

Hypnose scheint nach wie vor ein falsches Bild zu haben. Diese Erfahrung zeigt mir, dass wir noch viel Aufklärungsarbeit leisten müssen. [...] weiter lesen




Stress Release

stress release

Jetzt sind es nur noch 9 Tage bis zum Vortrag: Strategien zur Stressbewältigung.

Ich habe bis zum Vortrag noch so viel zu erledigen und manchmal denke ich, dass ich das niemals alles schaffen werde.

Fühle ich mich gestresst? Und ICH möchte einen Vortrag über Strategien zur Stressbewältigung halten? - Darf ich mich dann gestresst fühlen? - Ja, zum Glück!

Denn man kann den Stress ja oft nicht eliminieren, sondern es ist wichtig wahrzunehmen, wenn man gestresst ist und dann zu wissen, wie man damit umgehen kann, damit man sich körperlich und mental wieder gut und wohl fühlt. [...] weiter lesen




Hypnose, ein natürlicher Weg zur Heilung

Blume mit Stein auf Holz

Weg mit den Medikamenten

Ich halte es für notwendig, in unserer Zeit des Bewusstseins, der Wissenschaft und Forschung und dem medizinischen Umdenken, die Hypnose der Allgemeinheit näher zu bringen.

Die Schulmedizin hat im letzten Jahrhundert viel geleistet, sie hat einen enormen Fortschritt gemacht, vieles kann nun geheilt oder operiert werden. Nur ist die Medizin zu fest an den Symptomen behaftet und will diese einfach korrigieren oder wieder zum Verschwinden bringen. Es wird zu wenig nach der Ursache gesucht. In der Hypnosetherapie nach OMNI hingegen, wird nach der Ursache, die das Symptom hervorgebracht hat, gesucht, wo das Unterbewusstsein so umprogrammiert wird, dass die damit verbundenen negativen Emotionen nicht mehr belastend wirken. Damit verschwinden die Symptome. [...] weiter lesen




Unterbewusstsein, ein Beispiel

Gehirn

Unterbewusstsein

Als ich an der ETH im Basisjahr Physik studierte, arbeitete ich oft am Abend im Bett an mathematischen Aufgaben. Gewisse Aufgaben konnte ich dann nicht lösen, ich hatte etwas nicht verstanden und kam nicht weiter.

In der Nacht träumte ich dann von der Aufgabe, mein Gehirn ging alles durch, suchte nach Lösungen. Ich konnte mich am nächsten Morgen daran erinnern.

Als ich dann am nächsten Tag an die Aufgabe ging, konnte ich sie dann innert geringer Zeit lösen. Ich fand die richtigen Ansätze, um weiter zu kommen und ich fand das, was ich am vergangenen Tag nicht verstanden hatte, plötzlich völlig logisch. [...] weiter lesen




Mein erster Kontakt mit Hypnose

wolf

Mein erster richtiger Kontakt mit Hypnose war, als ich 13 Jahre alt war, im Reitlager.

Ein Junge, den ich im Lager kennenlernte und ich hatten die Idee die Hypnose zu testen. Wie wir auf diese Idee kamen, weiss ich nicht mehr. Jedenfalls wollten wir die Hypnose entdecken...

Irgendwoher hatten wir dieses Bild, dass es mit Massieren der Schläfe am einfachsten vollzogen werden könne. So legte ich meine Zeige-und Mittelfinger je links und rechts an seinen Kopf und fing zu zählen an. [...] weiter lesen




In 1 - 2 Monaten mit dem Rauchen aufhören

no smoking

Möchtest Du wirklich mit dem Rauchen aufhören?

Ich kann mir gut vorstellen, dass Du Zweifel hast. Als Raucher ist man ja eigentlich gerne Raucher. Mir ging es dazumal jedenfalls so.

Es gibt verschiedene Gründe mit dem Rauchen aufzuhören, der wichtigste ist wohl die Gesundheit. Man sollte also aufhören und man will vielleicht gar nicht so unbedingt. Man will nur, weil man sollte.

Ich möchte im Speziellen denjenigen, denen es so geht, hier helfen den Schritt auch wirklich zu schaffen. Natürlich hilft diese Methode auch den anderen, den wirklich Entschlossenen. [...] weiter lesen