Mann umgeben von Uhren

Stress

AMT‑Techniken

Die AMT‑Techniken wurden speziell für Leute entwickelt, die mit viel Leisten müssen oder wollen.

Sie sind ausgerichtet, um mit Stress gelassen umzugehen damit Du all Deine Aufgaben meisterst.

Melde Dich zum nächsten Seminar an oder buche Einzelsitzungen.

Mehr über AMT erfährst Du hier: AMT‑Techniken

Stress ist ein Begriff, den man heute überall hört. Was ist Stress eigentlich? In der Biologie, Medizin und Psychologie wird Stress jeweils etwas anders definiert, da diese Wissenschaften den Fokus auf unterschiedliche Aspekte des Konstrukts legen.

Es existiert positiver wie negativer Stress. Der positive Stress tut unserem Körper eher gut. Der negative Stress hingegen schadet unserem Körper, falls wir zulange negativem Stress ausgesetzt werden. Stress ist ein subjektives Empfinden. Jeder Mensch reagiert anders auf gewisse Situationen und empfindet dabei mehr oder weniger Stress.

Wenn man über längere Zeit negativem Stress ausgesetzt ist, fängt der Körper an zu reagieren.

Mögliche Folgen sind:

Stress kann in Hypnose einerseits therapeutisch angegangen werden, da wird nach der Ursache der Überempfindlichkeit gesucht und im Unterbewusstsein so umprogrammiert, dass entsprechende Situationen nicht mehr dieses Stressgefühl hervorholen. Andererseits kann akuter Stress mit Selbsthypnose abgebaut werden.

Das heisst, die Therapie hilft den chronischen Stress, die Ursache und somit die Symptome zu eliminieren. Die Symptome verschwinden, wenn man sich innerlich wieder in Ruhe befindet.

Selbsthypnose hilft zu entspannen, man erzielt damit allgemein die Ruhe besser zu bewahren und akuten Stress abzubauen. Somit beugt man körperlichen Reaktionen vor, wie in der obengenannten Auflistung beschrieben.


Lerne die AMT‑Techniken um Stress abzubauen und einem Burnout vorzubeugen.

Termin vereinbaren
 

Erfahrungsberichte

Lampenfieber los werden

tanzende Frau

Im Leben haben wir immer wieder Situationen, wo wir nicht weiterkommen oder uns irgendetwas abhält so zu reagieren, wie wir es uns wünschen. [...] weiter lesen



Wie viel Zeit kosten Dich Deine negativen Glaubens

Mann mit Geld vor Stirn

Kennst Du die folgende Situation auch?

Du hast ein Ziel und weist ziemlich gut, wie Du es erreichen kannst. Doch dann fängst Du eine Sache aufzuschieben. Du findest Anderes, das wichtiger ist. Du findest Ausreden, um dieses nicht zu machen, Ausreden, die ganz plausibel tönen. Aber wenn Du auf diese Situation genau hin schaust, merkst Du, dass Du diese Aufgabe vor Dir her schiebst und wenn Du genau hin hören würdest, dann würdest Du merken, dass Du Dir Negatives sagst. Sachen, die Dich klein halten oder Sachen um Dich in Sicherheit zu halten. Da sind Ängste oder Selbstzweifel. Du versuchst in Deiner Komfortzone zu bleiben. [...] weiter lesen